• [su_expand more_text=“Mehr anzeigen“ less_text=“Weniger anzeigen“ height=“110″ hide_less=“no“ text_color=“#fff“ link_color=“#c8d414″ link_style=“default“ link_align=“left“ more_icon=““ less_icon=““ class=““] Die Wasserstelle – Ein Märchen aus Ghana
    Nach einer langen Trockenzeit war die Erde nur noch mit dürrem Gras bedeckt. Die Tiere litten Durst. Einige Wolken zogen auf und Regen prasselte in die ausgetrockneten Wasserlöcher. Doch die heiße Sonne ließ das Wasser schnell verdunsten. Nur in einem Loch, das etwas tiefer war, blieb noch etwas Wasser übrig.

    Da kam ein Elefant und posaunte „das Wasser gehört mir!“ Er jagte die anderen Tiere, die ebenfalls trinken wollten, fort und füllte seinen Bauch mit dem kühlen Wasser. Doch bald knurrte sein Magen und er wollte nun auf Futtersuche gehen. Er rief die Schildkröte zu sich heran und befahl: „Bleib du bei meinem Wasser und pass´ auf! Niemand darf hier trinken!“

    Dann ging er auf Futtersuche und die Schildkröte passte auf.

    Doch schon bald kam die Gieraffe und sprach: „Darf ich ein wenig Wasser trinken?“ Doch die Schildkröte sagte: „Das Wasser gehört dem Elefanten“. Die Gieraffe wagte es nicht zu widersprechen. Als nächstes kam das Affe und fragte: „Darf ich ein wenig Wasser trinken?“ Und wieder sagte die Schildkröte: „Das Wasser gehört dem Elefanten“. Auch der Affe wagte es nicht zu widersprechen. Danach kamen viele andere Tiere, doch keines wagte es vom Wasser zu trinken.

    Glutrot versank die Sonne hinterm Grasland. Da kam der Savannenhase mit seinen Kindern angehoppelt. Sie waren ganz matt vor Durst. Die Schildkröte wollte schon sagen: „Das Wasser gehört dem….“ Als sie aber die Hasenkinder sah, sagte sie stattdessen: „Das Wasser gehört allen die Durst haben“.

    Da hoppelten die Hasenkinder an das Wasserloch und schlürften das frische Nass in ihre Hasenbäuchlein hinein. Auch die anderen Tiere tranken und der Wasserspiegel sank und sank. Die Schildkröte machte sich große Sorgen. Was würde geschehen wenn der Dicke, Graue wiederkam? Im Morgengrauen kam er dann auch und fragte: „Schildkröte, wo ist mein Wasser?“ Die Schildkröte antwortete: „Die Tiere haben es ausgetrunken“. „Soll ich dich zur Strafe zerbeißen, oder ganz herunterschlucken?“, schrie der Elefant zornig. „Bitte schlucke mich ganz herunter“, flüsterte die Schildkröte.

    Da senkte sich der Rüssel zur Schildkröte herab, hob sie hoch hinauf und schwang sie durch die Luft. Da kamen die anderen Tiere herangeeilt. Der Affe kletterte auf die Gieraffe, schwang sich an ihrem Hals empor und befreite die Schildkröte mit seinem langen Arm. Dann setzte er sie ganz vorsichtig ins Gras. Dann schoben die Tiere den Elefanten mit vereinter Kraft hinter eine Grasdünen wo er lange beleidigt schmollte.

    Seit dieser Zeit wissen die Tiere der Savanne: Das Wasser, die Luft und die Früchte der Erde gehören allen. [/su_expand]




  • DOWNLOAD SCHATTENTHEATER-FIGUREN ZUM AUSSCHNEIDEN »
  • « ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT